Projekte, aktuell

 

klangmøbil


ab 2017

Komponisten, ein Ensemble für Neue Musik und ein Instrumentenbauer - ein Zusammentreffen:

mit dem ensemble interface

mit Hans van Koolwijk

mit Sergey Khismatov, Amir Shpilman

Produktionsleitung frank und frei

 

Video anschauen

 

Musik im Industrieraum


ein Projekt von studio-klangraum

in Kooperation mit dem Collegium Novum Zürich

 

28. Mai 2016, Rorschach

10. September 2016, Basel

1. Oktober 2016, Fribourg (Ort geändert)

10. April 2017, Baden (Datum geändert)

6. Mai 2017, Niederurnen

 

 

2015 Chronos (radial)


für zwei Soprane und Ensemble

Einen Raum zu entwickeln und dafür zu komponieren - Chronos (radial) ist eine konsequente Weiterführung des Denkens bei Marienglas. Neu ist, dass nun auch andere Komponisten eingeladen sind, für den Raum "Chronos" zu schreiben oder ihre Stücke für diesen Raum anzupassen. Dem Raum - einer Drehbühne - kommt somit eine übergeordnete Bedeutung zu. Das Veranstaltungsformat, dass die vier Stücke während 3 Tagen fast durchgehend gespielt werden, ist neu.

 

ensemble recherche, Svea Schildknecht und Johanna Greulich (Soprane), Steven Menotti (Posaune)

Uraufführung und weitere Aufführungen beim Festival ZeitRäume Basel

vom 11. - 13. September 2015 im Volkshaus Basel

Video anschauen

2015 Francesco Petrarca, Sonetto 285


für Stimmquartett und Akkordeon

 

Uraufführung durch die SoloVoices

im Rahmen des Konzerts «Canti Popolari»

Gare du Nord, Basel, 6. März 2015, 20.00h

 

Svea Schildknecht (Sopran), Francisca Näf (Mezzosopran), Jean-Jacques Knutti (Tenor), Jean-Christophe Groffe (Bass), Olivia Steimel (Akkordeon)

  

Das Akkordeon steht etwas hinter dem Stimmquartett, fungiert als eine Art Hallinstrument, die Stimmen "bleiben hängen" - ein Hang zur Trauer.

 

Stück anhören

2014 son et geste


für Ensemble und ein Baugerüst

 

Uraufführung durch das Ensemble Binooculaire

Biel, Centre Pasquart, 7. und 8. November 2014

 

Ein Baugerüst wird aufgebaut, die dabei erzeugten Geräusche bilden das Entré zur Musik. Schlagen, Täscheln, Streichen, über die Rohre blasen - der Klang des Gerüsts wird mit den Instrumenten konfrontiert. 

 

Video anschauen

 

 

fileicon Flyer (pdf)

2013 NUMEN, EIN PROJEKT VON STUDIO-KLANGRAUM.CH


Uraufführungen von Beat Gysin, Lukas Langlotz, Daniel Ott und Ludovic Thirvaudey kombiniert mit Bearbeitungen des cantus firmus "In Nomine" durch Burkhard Kinzler.

 

Nicht nur die Akustik, auch architektonische Charakteristika prägen die Musik: Die Interpreten werden sich im Kirchenraum verteilen, sich während der Musik bewegen und so das Ohr der Zuhörer bis in die hintersten Winkel der Kirche führen.

 

Das gegenseitige Zur-Geltung-Bringen von Musik und Raum erzeugt eine ganz besondere akustische Atmosphäre und fordert das Hören auf eine ungewohnte Weise heraus.

  

Luzern, Jesuitenkirche, 9. Mai 2013   Lausanne, cathédrale, 12. Mai 2013   Basel, Leonhardskirche, 20. Mai 2013   Bern, Münster, 18. Juni 2013   Zürich, Grossmünster, 14. September 2013                                                                                      

 

Programmheft     Beiträge auf art-tv    NUMEN-Film

2013 KULTURPREIS RIEHEN


Text von Rahel Schweizer Hartmann (TEC-21) auf dem Hauptmenu unter Download

 

 


2013 FEIGELS MOSAIK, TOURNEE


"Feigels Mosaik" ist ein inszeniertes Konzert in acht Raumanordnungen. Musik, Licht und Rauminszenierungen vereinigen sich zu einem mosaikartigen Ganzen. Das Publikum trägt Kopfhörer, die musikalisch-akustische Erfahrung ist ungewohnt und räumlich komplex. Die Interpreten bewegen sich um das Publikum und kommen näher und näher: Intimität. Der Besucher verliert die "Über"-Sicht. Orientierung erfolgt hörend, "Raum" wird zum musikalischen Parameter.

 

Zusammenfassung Basel anschauen

Zusammenfassung St. Gallen anschauen

 

 

Basel, Gare du Nord, 18. - 20. Mai 2012   St. Gallen, Pfalzkeller in Kooperation mit Contrapunkt, 8. Februar   Bern, Zentrum Paul Klee, 15. Februar   Zürich, Rigiblick, 22. März 2013  

 

fileicon Programmheft (pdf)

2012 PARALLELEN


für Stimme, Blockflöten und Tonband

Ein Auftragswerk von umsnjip.ch

 

Zürich, Walcheturm, 6. und 7. November 2012   Basel, Imprimerie, 9. und 10. November 2012   Bern, ONO, 11. November

 

Mitschnitt UA Franz Bannwart auf YouTube

2012 BABYLON


für Akkordeon und Tonband, im Auftrag von Eva Zoellner

 

Wien, Essl Museum, 9. Dezember 2011   Basel, maison 44, 6. Mai 2012   Winterthur, Villa Sträuli,  8. Mai 2012

2012 PULS UND SCHLAG


Ensemblewerk (Fl., Kl., Perc., Piano, V., Vc.) im Auftrag der ignm Basel für das Ensemble Interface

 

Paris, Cite Internationale des Arts, Konzert und Ausstellung unterstützt durch die Schweizer Botschaft in Paris, 24.4.2012

 

Basel, Gare du Nord, Konzert der ignm Basel, 1.5.2012 


2010 / 11 / 15 MARIENGLAS


Raumakustische Kammeroper nach Texten aus dem Romanfragment "Das Schloss" von Kafka

Das Publikum erlebt die Erfahrungswelt des Protagonisten K. nach, in welcher sich Imagination und Sinneseindrücke untrennbar durchmischen.

Das Publikum trägt Kopfhörer und wird einem Hörspiel ähnlich in die Roman-Geschichte mitgenommen. Das Bühnengeschehen mischt sich surreal dazu und scheint immer wieder nur ein Zusatz zur virtuellen Welt im Kopfhörer.

Ein aufwändiges Bühnensystem mit einer sich senkenden Decke, die das Publikum mehr und mehr von der Aussenwelt abtrennt, bewirkt dasselbe nochmals: Das Publikum fühlt eine zunehmende Trennung zwischen zwei Welten, einer Innen- und einer Aussenwelt.

 

Basel, Maurerhalle, 16. - 19. April 2010    Rüttihubelbad, Grosser Saal, 12. - 13. Juni 2010    Brig, Zeughaus Kultur, 26. - 27. Januar 2011 Zürich, ewz-Unterwerk Selnau, 26. - 27. Februar 2011    Riga, Arena Festival, 18. - 19. Oktober 2015

 

Video anschauen

 

fileicon Programmheft (pdf)

2010 MARIENGLAS, konzertante Aufführung


für Klaviertrio, Countertenor und einen Sprecher

Riehen, 31. Oktober 2010, anschliessendes Gespräch Hans Saner und Beat Gysin, Moderation Valentin Herzog

 


SEIT 2010 ADYTON


Ein Projekt zur Entwicklung von Musikräumen

www.klangraum-gysin.ch


2010 AUFENTHALT


für Violoncello solo, aufgeführt durch Wiktor Kociuban

Wettingen, 22. Mai 2010

Programm (doc)

2009 AM LEGAT


Trio für Mezzosopran, Blockflöte, Klavier und Sechskanaltonband, Aufführungen durch das Trio TaFeAl 

Zürich, Lavatersaal St. Peterhofstatt, 5.3.09   Basel, Imprimerie, St. Johann-Vorstadt 19, 8.3.09    Autigny, Musique de Château, 15.3.09 Bern, Dampfzentrale, Marzilistr. 47, 8.5.09   Bukarest, Palatul Canacuzino, 27.5.09  

Programm (doc)