Beat Gysin

Archiv: Filme, Programmhefte, Kritiken zu ausgewählten Werken

2020 Résonance de Quelques gouttes d'éternité

Eine Klang-Raum-Bild-Installation zum Thema Sterben und Vergänglichkeit; ein Projekt von studio-klangraum

Gedanken zur Inszenierung in Bern

2019 Rohre - ephemer

Für Rohrinstrumente: Klarinette, Posaune, Glocken

Rohre mit schwingender Luftsäule: Blasinstrumente und Resonanzrohre; Rohre mit schwingenden Wänden: Glocken; Rohre mit Membranen: Trommeln, drittes Projekt der Leichtbauten-Reihe

UA 2019 im Rahmen von "Rohrwerk. Fabrique sonore", ein Projekt von studio-klangraum in Koproduktion mit ZeitRäume Basel 2019, TrailerAngaben zum Werk und Partitur

2019 Fäden und Punkte

Für Streichquartett in vier Räumen

Zuerst nur das Violoncello sichtbar, die anderen Instrumente entfernt, hallig zu hören, dann sich bewegende Streicher, schliesslich das Zusammenfinden des Quartetts.

Angaben zum Werk und Anhören mit Partitur, downlaod: Angaben zur Uraufführung

2018 klangmøbil

Drei Komponisten, ein Ensemble und ein Instrumentenbauer erstellen eine Klangskulptur, komponieren dafür und entwerfen ein Musiktheater

Mitschnitt Aufführung Bern

2017 Gitter-Bau

Für Ensemble in einer Gitterkonstruktion, die eine sphärische Anordnung der Musiker rund um das Publikum erlaubt, zweites Projekt der Leichtbauten-Reihe

Gitter - Bau Film, Angaben zum Werk und Anhören mit Partitur, downloads: Angaben zur Uraufführung, Auswertung

2017 Lugano-project

Tonbandstück für ein Publikum mit Kopfhörern

Lugano per Kopfhörer gehört, dazu von Blinden Hör-Beschreibungen der Stadt und Gedichte zur Architektur

Uraufführung 2017 oggi musica Lugano, Hörprobe

2016/7 EISEN

Für Ensemble, Chor und Tanz

Wie vielfältig Eisen klingt, wie Eisenkonstruktionen an Industrien erinnern

Im Rahmen von "Musik im Industrieraum", einem Projekt von studio-klangraum in Koproduktion mit dem Collegium Novum Zürich, UA Fribourg 2016

Film EISEN, download: Angaben zum Werk und Anhören mit Partitur

2015 Chronos (radial)

Für zwei Soprane, Ensemble und ein Publikum, das auf einer Drehbühne um die Musiker kreist und verschiedene Hör-Perspektiven einnimmt, erstes Projekt der Leichtbauten-Reihe

Angaben zum WerkVideo, download: Angaben zur Uraufführung, Auswertung und Ausblick

2014 son et geste

Für Ensemble und ein Baugerüst 
Schlagen, Blasen, Streichen: Gerüstklänge werden mit Instrumentalklängen konfrontiert. 
UA 2014 Biel

2013 Punkt und Gruppe

Für Ensemble in einem Kirchenraum

Architektur beherbergt und inszeniert Musik, eine Komposition kann Architektur ausleuchten

Im Rahmen vom NUMEN, einem Projekt von studio-klagraum, UA Luzern 2013

NUMEN-FilmAngaben zum Werk und Anhören mit Partitur

2012 Feigels Mosaik

Musik, Licht und acht Anordnungen vereinigen sich zu einem mosaikartigen Ganzen. Das Publikum trägt Kopfhörer, die Interpreten bewegen sich im Raum und kommen näher und näher: Intimität. Uraufführung Basel 2012

Video Basel, St. Gallen, KonzerttipAngaben zum Werk, downloads: Programmheft, KritikenAbschlussbericht

2012 Parallelen

Musiktheater für Stimme, Blockflöten und Tonband, UA Zürich 2012

Video, Angaben zum Werk und Anhören mit Partitur

2010 / 11 / 15 Marienglas

Raumakustische Kammeroper nach Texten aus dem Romanfragment "Das Schloss" von Kafka.

Das Publikum erlebt die Erfahrungswelt des Protagonisten K. nach, in welcher sich Imagination und Sinneseindrücke untrennbar durchmischen. Das Publikum trägt Kopfhörer und wird einem Hörspiel ähnlich in die Roman-Geschichte mitgenommen. Das Bühnengeschehen mischt sich surreal dazu und scheint immer wieder nur ein Zusatz zur virtuellen Welt im Kopfhörer. Ein aufwändiges Bühnensystem mit einer sich senkenden Decke, die das Publikum mehr und mehr von der Aussenwelt abtrennt, bewirkt dasselbe nochmals: Das Publikum fühlt eine zunehmende Trennung zwischen zwei Welten, einer Innen- und einer Aussenwelt.

Video anschauen, Angaben zum Werk, downloads: Programmheft, Kritiken

2010 Marienglas, konzertante Version

Für Klaviertrio, Countertenor und einen Sprecher

UA Riehen 2010 

Angaben zum Zyklus und Anhören der einzelne Stücke mit Partitur, downloads: Programmheft, Kritik

2008 Adyton

Ein Projekt zur Entwicklung von Musikräumen mit dem Team Adyton und dem Atelier Brückner

Auch moderne Konzertsäle haben meist die Form einer Schuhschachtel oder eines Rebbergs. Beides kommt den Bedürfnissen zeitgenössischer Musik aber nur ungenügend nach. Neue Konzepte müssen erfunden werden. 

Adyton Animationen und ein Vorwort, downloads: booklet, Beispiel

2006 Die chinesische Nachtigall (des Kaisers Nachtigall)

Ein Musiktheater für Blockflötenensemble

Das Andersen-Märchen erzählt von einer künstlichen und einer natürlichen Nachtigall, von Krankheit und Verwirrung aber auch von Genesung. UA Basel 2006

Trailer anschauenAngaben zum Zyklus, Anhören der einzelnen Werke mit Partitur downloads: Plakat, Kritiken

2005 Hinter einer Glaswand

Eine Raummusik für Publikum mit Kopfhörern

Ein Zyklus über die gleichnamigen Gedichte von Suzanne Feigel, ein Nachdenken über Wahrnehmung, UA Basel 05

Angaben zum ZyklusVideo anschauen

download: Kritiken

2002 Wetterhörner

Ein Zyklus um das Klavier

Vier Charakterstücke formen eine Art Super-Sonate, indem sie sich aneinandergereiht wie die vier Sätze einer klassischen Sonate verhalten. Uraufführung UA Basel 2002

Anhören mit Partitur: Skardu, Ludmilla, Mittelhorn, Dana, download: Kritiken

2001 Skamander

Eine Wasser- und Unterwasseroper

Wie hört sich eine Musik an, wenn ein Ohr über Wasser das andere unter Wasser ist und sich die Musik in zwei Sphären abspielt, eine über und die andere unter Wasser? UA Basel 2001, Angaben zum Werk unter Werkliste / Skamander

Video anschauen, download: Kritiken

1999 Wasserreservoir

Für zwei Sängerinnen, in dunkeln und halligen Räumen

Wenn die Hallzeit 20 Sekunden beträgt und das Publikum den Raum nie gesehen hat, ist alle musikalische Wahrnehmung komplet anders. 

UA Zürich 1999, Angaben zum Werk auf Anfrage

Video anschauen